Endlich wieder zu Hause

Um 11:00 Uhr durfte Thorsten mich heute aus dem Krankenhaus abholen.

Auch, wenn alles noch sehr anstrengend ist und ich mich gleich nach unserer Ankunft erst einmal hinlegen musste, bin ich doch überglücklich, endlich wieder zu Hause zu sein.

Das Laufen geht noch nicht so gut, ohne meine Krücken wäre ich aufgeschmissen. In den nächsten Tagen muss ich mich schonen, aber die Ärzte haben mir gesagt, dass es jeden Tag ein bisschen besser gehen wird.

Während ich mich ein bisschen eingewöhnt habe, hat Thorsten schnell unseren kleinen Schatz von der Hundenanny geholt. Ich habe ihn so vermisst und er mich anscheinend auch. Kaum in der Tür, stürzte er sich auf mich und wollte nicht mehr von meiner Seite weichen.

image

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s